3. Entwicklungsstufe:

Der 12 bis 18-jährige Jugendliche (E3)

III. Entwicklungsstufe – „Jugendalter“

  • 12 – 18 Jahre
  • Konzept des „Erdkinderplanes“
  • vorbereitete Umgebung: ländliche Umgebung, weg von der Familie, in einer geschützten abgeschlossen Gemeinschaft, Übertritt in die Gesellschaft
  • Jugendliche sorgen selber für ihre Versorgung, Beziehungen zwischen dem Jugendlichen und der Erde soll hergestellt werden
  • geprägt durch das Streben nach „finanzieller“ Unabhängigkeit
  • Leitsatz: „Hilf mir meinen Platz in der Gesellschaft zu finden!“
  • Merkmale:
    • hohes gesellschaftliches Potential
    • große körperliche und psychische Veränderungen, psychische Labilität
    • Umbau des Gehirns, Lernprozesse nicht so effektiv wie in der Entwicklungsstufe
    • Wunsch dazu zu gehören, psychisch sehr verletzlich
  • Maria Montessori „Kosmische Erziehung“ Teil III Kapitel 2

„Die wesentliche Reform besteht also darin, den jungen Menschen in den Stand zu versetzen, seine wirtschaftliche Unabhängigkeit zu gewinnen. Es geht darum, eine „Erfahrungsschule des sozialen Lebens“ zu schaffen.“

  • Standing Kapitel 6, Dritte Epoche Jugendalter Seite 77/78

„Die soziale Anpassung ist das eigentlich lebenswichtige Problem der Jugendlichenerziehung, nicht das erfolgreiche Ablegen der Examina

IV. Entwicklungsstufe – „Stufe des Studenten und Erwachsenen“

  • 18 – 24 Jahre
  • Maria Montessori hat kein spezielles Konzept hinterlassen
  • die jungen Erwachsenen besitzen die Vision des ganzen Universums
  • Merkmale:
    • beenden ihre Ausbildungs- und Studienzeit
    • sind bereit, aktives Mitglied der Gesellschaft zu sein, wollen in die Gesellschaft wirken
    • Gründung einer Familie
  • Bereitschaft nach weiterem Lernen sollte sich über das ganze Leben erstrecken
  • Ziel: freies Handeln und Denken in voller Verantwortung